Die Elbfähre

Als 2015 die Saaremaa-Reederei aus Estland die Fährverbindung von Cuxhaven nach Brunsbüttel aufnahm, gab es allgemein ein großes Aufatmen. Und auch wir, als eingefleischte Nordseeliebhaber freuten uns über diese Fährverbindung. Nicht zuletzt sparten wir dadurch 30 (in Worten: dreißig) Kilometer pro Fahrt. Die Überfahrt ist angenehm, entspannend und absolute Erholung. Eine Minikreuzfahrt. Um so erschütterter … Die Elbfähre weiterlesen

Advertisements

Winterdienst in der „Stadt zum Leben“

Da wurde doch heute einiges erwartet:   Also: Zeitig aufstehen und früh mit dem Hund raus. Der Landesbetrieb hat seine Aufgaben schon frühzeitig erledigt: vorsorglich wurde die L286 mit Feuchtsalz auf den Schneefall vorbereitet. Um 07:45 Uhr fuhr ein Winterdienstfahrzeug über den Kuchenberg - kam aber nicht den Berg zu uns hoch. Es ist Sonntag … Winterdienst in der „Stadt zum Leben“ weiterlesen

PFLP: Unser Kampf – nicht Trump – wird das Schicksal Jerusalems entscheiden

Sascha's Welt

pflpDie Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP) betrachtet die Erklärung von USA-Präsident Donald Trump als eine Kriegserklärung gegen das palästinensische Volk und seine Rechte. Sie verdeutlicht die Position der USA als Feind unseres Volkes und als Partner des zionistischen Staates und seiner Verbrechen gegen das palästinensische Volk und Land, und es muß von dieser Grundlage ausgegangen werden.

Ursprünglichen Post anzeigen 253 weitere Wörter

BRD: Fast eine halbe Million Obdachlose

Sascha's Welt

Obdachlose 2016
Ein kleiner, unbedeutender Zeitungsausschnitt – sollte man meinen. Und noch dazu in einer russischen Zeitung. In der Bundesrepublik Deutschland gibt es aktuell fast eine halbe Million Obdachlose. Dazu fällt mir folgende Geschichte ein: Gestern traf ich auf dem Weihnachtsmarkt am Glühweinstand einen Rentner. Er lief schon etwas krumm. Wir kamen ins Gespräch. Er sei jetzt 68 Jahre alt und, so erklärte er mir, man könne in Deutschland ja eigentlich ganz gut leben. So, so.

Ursprünglichen Post anzeigen 255 weitere Wörter

Auf zur Liebknecht-Luxemburg-Ehrung!

Sascha's Welt

…gerade weil Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg als konsequente Internationalisten und Marxisten in aller Öffentlichkeit gegen den imperialistischen Krieg auftraten, und gerade weil Ernst Thälmann, der sich mit Stalin sehr eng verbunden fühlte, in weiser Voraussicht sagte: „Stalin bricht Hitler das Genick!“, und gerade weil J.W. Stalin eben dieses tat und die Sowjetunion unter seiner Führung den mächtigsten Feind, den deutschen Imperialismus, besiegte, und gerade weil auch Mao Tsetung dem Imperialismus in China eine vernichtende Niederlage bereitete, gerade deswegen gehören sie alle zur Geschichte der internationalen kommunistischen Bewegung.

Das ist eine historische Tatsache! Wer das leugnet, der hat aus der Geschichte nichts gelernt oder nur das, was die herrschende Kapitalistenklasse allezeit vorgebetet hat. Wer das leugnet, der ist entweder ein Dummkopf oder ein Scharlatan. Wer das leugnet, der stellt sich auf die Seite der Bourgeoisie. Mögen sie weiterhin in gemütlicher Runde über…

Ursprünglichen Post anzeigen 228 weitere Wörter

Deutschland…

Und es geht weiter: Mehr, höher, lauter!

Und es geht weiter: Viele, mehr, alle!

ED-R 401 MVPA North East

… ist das Land, in dem man eine extreme militärische Flugzone wie die, die sich ED-R 401 MVPA NE nennt, über den letzten ruhigen Naturlandschaften des Landes heimlich planen, testen, aktivieren und täglich mehrstündig mit Kampfjetdonner füllen kann, ohne dass sich auch nur nennenswerter Widerstand, selbst in der direkt betroffenen Bevölkerung, ergibt. Es ist das Land, in dem eine Flugzone, wie die ED-R 401 MVPA NE, von Journalisten aller Zeitungen, Rundfunkanstalten usw. nicht zum Anlass genommen wird, die offensichtliche Militarisierung zweier Bundesländer zu thematisieren, selbst dann nicht, wenn sie direkt angesprochen und sogar mit den Informationen versorgt werden, die sie selbst erbeten haben und die Bundeswehr und verantwortliche Ministerien etc aktiv nicht kommunizieren.

Deutschland ist das Land, in dem, trotz (oder gerade wegen?) seiner militaristischen Geschichte, tägliche Luftkriegsgeräuschkulisse durch Kampfflugzeuge und anderes Luftwaffenkriegsgerät völlig normal ist. Gerne auch morgens und spät abends. Man hört nichts. Die Russen waren schlimmer. LKWs…

Ursprünglichen Post anzeigen 305 weitere Wörter