Wir bauen einen schönen Garten

DSCN1907Wir bauen einen schönen Garten,

so schön wie keiner jemals war:

Mit Früchten, die für alle reifen

und jeder darf getrost nach Blumen greifen,

denn Frucht und Blumen bringt er allen dar.

                        Und “Kommunismus” wird der Garten heißen:

                        Kein Kampf ist mehr um Brot und Wein:

                        die Arbeit wird als Lohn sich preisen,

                        die Kunst wird uns zu gutem Denken weisen,

                        denn Hass und Missgunst werden nicht mehr sein.

Die ersten Früchte sind zu sehen,

und manche Knospe drängt ans Licht.

Doch Kämpfe sind noch zu bestehen;

oft muss der Flug noch durch den Boden gehen,

denn ohne Mühe wird der Garten nicht.

                            Wir bauen einen schönen Garten,

                           die halbe Menschheit packt schon zu.

                           Kein guter Mensch darf da noch warten!

                           Wir bauen einen schönen Garten.

                            Helft alle mit, und hilf auch du!

Worte: Helmut Stöhr
Weise: Wolfgang Lesser

Advertisements

3 Gedanken zu “Wir bauen einen schönen Garten

      • Warum „zu schön, um wahr zu sein“? Es ist nicht fair, jungen Menschen ihre Träume zu nehmen, nur weil man selbst nicht mehr daran glaubt. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, daß diese Träume für uns in der DDR z.T. schon Wirklichkeit geworden waren! Wir lebten in einem Land, wo Träume nicht verspottet wurde, sondern reale Nahrung erhielten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s