Ein Tag wie jeder andere

Von der Kirche gefordert, vom Staat verordnet: Friede, Freude, Eierkuchen…

Auch an diesem Tag passiert das selbe wie immer: aufstehen, Kaffee trinken, auf’s Klo gehen, waschen, anziehen, Hund versorgen.

Egal.

Nur der Unterschied: keine Busse, keine geöffneten Verkaufstempel. Und dafür der (zwangs)bezahlte Schwachsinn im Fernsehen.

DSCN0743

Wenn man dann mal Geier Sturzfug zitieren darf: …dann kommt die Müllabfuhr und holt den ganzen Plunder!

Die Dekoration ist exzellent.

Da hat sich irgend jemand Mühe gegeben!

DSCN0749

 

Damit niemand verdursten muß…

Aber man hat ja zu hause seinen Schmuckbaum, der natürlich Bio ist.

Diese armen Gewächse sind gezüchtet worden um ermordet zu werden!

Auch Nadelbäume sind Lebewese. Sie atmen, sie trinken, sie wachsen.

Und dieses „hochentwickelte“ Wesen, das mit Intelligenz ausgestattet sein soll, was ihn angeblich vom Tier unterscheidet, stellt sich darüber und richtet.

Der Mensch richtet hin.

Früher war mehr Lametta…

 

In diesem Sinne:  Wöhliche Freihnachten

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ein Tag wie jeder andere

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s