Warum „unsere“ Politiker nichts gegen militärischen Fluglärm unternehmen

Militärischer Fluglärm macht krank, beeinträchtigt die Lebensqualität, macht aggressiv und verseucht die Umwelt.

Da stehen wieder „Wahlen“ an, man profiliert sich, erklärt den Fluglärm zur „Chefsache“.

Doch in keinem „Wahlprogramm“ läßt sich das Wort „Fluglärm“ entdecken!

Die „Volksparteien“ stehen halt zu ihren Traditionen.  GG_38-Abgeordnete

Und deren Vertreter in den „Parlamenten“ halten sich strikt an das Grundgesetzt. Sie beugen sich dem Fraktionszwang und zählen ihre Diäten.

Wie kann sich eine CDU gegen militärischen Fluglärm einsetzen? Ihr großer  Konrad Adenauer hat sich doch fest an die USA zementiert, als er die „Stalinnote“ abschmetterte und sich für die NATO anbiederte. Und alles, was irgendwie fortschrittlich war und ist, wird ignoriert, mundtot gemacht oder verboten. (Erinnert sich noch jemand, wie Adenauers Sarg auf dem Rhein hin- und hergeschippert wurde?)

ADSB_170302Die SPD ist da auch nicht besser: Auf ihr Konto gehen NATO-Doppelbeschluß und „Radikalenerlaß“ = Berufsverbot. Da haben sich Willy Brandt und Helmut Schmidt ganz schön ins Zeug gelegt.

Und Schröders AGENDA 2010 ist auch nicht zu verachten.

Die Grünen? – Erneuerbare Energien, Windkraftanlagen statt Wälder… Nein danke.

Die Linken? Auch nur eine Schwätzerbude wie das Frankfurter Parlament

Und so ist es egal, ob die Wahlurnen im Saarland oder in Mecklenburg-Vorpommern stehen: Der Mensch zählt nichts. Aber der Gewinn des Kapitals steht über allem!

Die beiden größten Lobbys haben die Waffenhersteller und die Pharmaindustrie.

Und deren Gewinn-Sicherung steht an erster Stelle im Bestreben der Politiker, dafür die besten Rahmenbedingungen zu schaffen: Minimalbildung, Sozialabbau bei gleichzeitiger Erhöhung der Kundenzahlen für die „Schulmedizin“, gesponsort von der Pharmaindustrie.

Es bleibt, wie es war: Die Kuhjungen sind hier „zu hause“, der „mündige Bürger“ verfällt der Propaganda, die er selbst bezahlt, die Bäuche der „Reichen“ werden immer dicker und die „Politiker“ sichern sich ihre „wohlverdienten“ Pensionen.

Also Wahlvieh: Geh an die Wahlurne und entscheide, von wem du dich weiterhin verarschen und ausnehmen lassen willst!

Geh arbeiten und erwirb!

Zahl Steuern und stirb!

Advertisements

3 Gedanken zu “Warum „unsere“ Politiker nichts gegen militärischen Fluglärm unternehmen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.