Brüssler Spitzen

Als ich vorgestern abend ins Bett ging, es war kurz nach halb elf, hörte ich auf einmal ein infernalisches Dröhnen, wie ich es eigentlich nur tagsüber „gewöhnt“ bin: Bis kurz vor halb zwölf nachts dröhnten die Kampfjets über dem Saarland herum.

Die Lösung: fliegende Pommesbuden.

Daß sich so ein flächenmäßig kleines Land wie Belgien mit vielen potentiellen „Feinden“ ringsum eine eigene Luftwaffel leisten muß, ist klar…

Und auch tagsüber dürfen die Belgier hier ihren Lärm abladen:

B-ADSB_170413

Im Viererpack hatten sie hier ihren Spaß.

Und damit niemand auf dumme Gedanken kommt – immerhin kommen ja jetzt die „stillen“ Eiertage, hier noch einmal eine kleine Probe der werktäglichen Untehaltungstruppe in Uniform:

 

Da ja an diesen „Stillen Feiertagen“ die Militärseelsorger ihre Schäflein betreuen, sind Ungläubige eingeladen, denn lauten Widerstand darf es nicht geben!

Advertisements