Chapter Two: DigitHell

Hatte ich vor kurzem „Collapse“ vorgestellt,REDRAVENHALLE halte ich nun die 2. CD von Red Raven in der Hand.

 

 

Es lohnt sich, hier mal reinzuhören:

Mir hat das Lust auf mehr gemacht: Finest Metal Quality!

Hier präsentieren sich fünf Vollblutmusiker. Handgemachte Musik vom Feinsten.

Beim ersten Hören kam keine Langeweile auf. Nicht ein einziges mal hatte ich den Wunsch, einen Titel abzubrechen.

Es gibt Sequenzen, die erinnern an das virtuose Spiel Al di Meolas. In anderen Momenten denkt man unwilkürlich an Wishbone Ash.

Und trotzdem ist diese Musik ganz eigenständig, keine Kopie, kein Sammelsurium.

Mich überzeugt diese Album. Da sind Titel, die „Ohrwurmcharakter“ haben.

Lieblingstitel?

Alle! – Das ist Musik, die geht ins Ohr, geht ins Blut, geht in die Nackenmuskulatur!

Wer das alles selbst hören will, sollte sich das Album kaufen! Es lohnt sich!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Chapter Two: DigitHell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.