Winterdienst in der „Stadt zum Leben“

Da wurde doch heute einiges erwartet:

UWZ_171210

 

Also: Zeitig aufstehen und früh mit dem Hund raus.

Der Landesbetrieb hat seine Aufgaben schon frühzeitig erledigt: vorsorglich wurde die L286 mit Feuchtsalz auf den Schneefall vorbereitet.

Um 07:45 Uhr fuhr ein Winterdienstfahrzeug über den Kuchenberg – kam aber nicht den Berg zu uns hoch. Es ist Sonntag und da fährt hier kein Bus. Es ist nur eine Umleitungsstrecke für die gesperrte Bahnunterführung (seit Monaten und für Monate).

Wie das Ganze weiterging, kann der Interessent -> hier weiterlesen.

 

Es gibt eine Satzung den Winterdienst betreffend. Und es gibt juristische Entscheidungen zu diesem Fall.

Gilt für alle nur nicht den Betriebshof der „Stadt zum Leben“.

 

Advertisements