Tiefflüge in Zahlen

ED-R 401 MVPA North East

„Tiefflug bedeutet Flug mit Kampf- und Transportflugzeugen unter 1500 Fuß (ca. 500m). Er ist grundsätzlich überall in Deutschland zulässig an Werktagen von 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr mit einer Mindesthöhe von 1000 Fuß (ca. 300m) über Grund. … Für Tiefflüge von Kampfflugzeugen im Höhenband von 1000 Fuß (ca. 300 m) bis 1500 Fuß (ca. 500m) gilt eine grundsätzliche Höchstgeschwindigkeit von 420 Knoten über Land, das entspricht etwa 780km/h.“
(Quelle: Bundeswehr, https://bit.ly/2jJPGwt)

Gedankenexperiment:

Stellen Sie sich einen Moment vor, Sie stehen 300 – 500 Meter neben einer Autobahn. Nur, dass auf der Autobahn keine Autos mit 150 km/h fahren, sondern Kampfjets, vier mal so schnell (fliegen).

Laut Bundeswehr gab es 2016 „nur“ 826 Tiefflugstunden.
(Quelle: https://bit.ly/2wmEDT3).

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 780 km/h.
(Quelle: Bundeswehr, https://bit.ly/2jJPGwt):

Es wurde also eine Strecke von bis zu 826 h * 780 km/h = 644.280 km tief geflogen.

Deutschlands größte Nord-Süd-Ausdehnung beträgt 875…

Ursprünglichen Post anzeigen 173 weitere Wörter

Advertisements