Kurze Zusammenfassung der Ostermarsch-Beratung vom 16. Januar 2020 im Frankfurter Gewerkschaftshaus

Liebe Friedensfreundinnen und -freunde,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

Drei inhaltliche Aufgaben für die Friedensbewegung in unserer Region wurden beraten:

  • Kein Krieg gegen Iran
  • DEFENDER 2020
  • Aufruf Ostermarsch 2020

Zunächst verständigten sich die ca. 50 Anwesenden darauf, sich dem Aufruf der US-amerikanischen Friedensbewegung anzuschließen und am Samstag, 25. Januar 2020 um 11:00 Uhr zu einer Kundgebung gemeinsam mit dem „Solidaritätskomitee für Iran“ aufzurufen. Vom Römerberg soll eine kurze Demonstration über die Neue Kräme und Zeil an die Konstablerwache mit einer kurzen Kundgebung folgen.

Über DEFENDER 2020 wurde informiert und auf die zahlreichen Berichte im Internet verwiesen (www.frieden-und-zukunft, www.imi-online.de). Die Anwesenden verständigten sich darauf, zu Beginn dieses Kriegs-Manövers am Samstag, 1. Februar 2020 ab 10:30 Uhr vor dem US-Headquarter Europe in Wiesbaden-Erbenheim – das die Leitung des gesamten Manövers Defender 2020 übernommen hat – zu protestieren. Die verschiedenen Initiativen im Rhein-Main-Gebiet sollten sich über die Anreise verständigen. Treffpunkt soll in Wiesbaden-Erbenheim die Domäne Mechtildshausen sein. Von dort wollen wir zu einer Mahnwache vor den Toren des US-Headquarters gehen. Es wurde vorgeschlagen, nach der Aktion in Wiesbaden zusammenzukommen, um die weiteren Aktionen in der Region zu besprechen. (Einladung folgt).

Ferner wurde ausführlich über den Aufruf zum Frankfurter Ostermarsch debattiert und Ergänzungen und Änderungen vorgeschlagen, die nunmehr eingearbeitet und der beim nächsten Treffen verabschiedet werden soll.

Um die weiteren Aktivitäten zu planen, laden wir zu einer weiteren Beratung der Friedensbewegung der Rhein-Main Region

am Montag, 17. Februar 2020 um 19:00 Uhr

im Frankfurter Gewerkschaftshaus,

Wilhelm-Leuschner-Straße 69 – 77  ein.

 

Wir würden uns freuen, wenn viele Aktive aus lokalen und regionalen Friedensinitiativen diesen Rundbrief verteilen und vor Ort Aktionen vorbereiten und diese uns auch melden. Diejenigen, die derzeit die Aktionen zu Defender 2020 und den Osteraktionen 2020 vorbereiten, bitten wir, sendet uns Eure Informationen, Materialien, Aufrufe, Plakate bereits jetzt zu. (E-Mail: Frieden-und-Zukunft@t-online.de).

 

Mit solidarischen Grüßen

 

 

Willi van Ooyen                                    Karl Heinz Peil

 

 

 

Spenden dringend erbeten: Frieden- und Zukunftswerkstatt,, Frankfurter Sparkasse IBAN: DE20 5005 0201 0200 0813 90