Alte Apfelbäume

Das Ziel des heutigen Mittagsspazierganges waren die alten Apfelbäume. Dort bei diesen knorrigen Gestalten kam mir wieder ein alter DDR-Rocktitel in den Sinn: Renfts Apfeltraum. Guter alter Ostrock. Handgemacht und sinnvoll. Die Jahre vergehen, die Erinnerung bleibt. Danke Ossiblock. Gönnen wir uns ein paar Minuten Ruhe und lauschen Cäsar und seinen Getreuen:

Peter Hacks: Marx

  MARX Von Peter Hacks Auf der Heide von Hampstead schwirrn die Fliegen. Sonntagvormittag. Ein kurzbeiniger Herr mit Bauschigem Bart, am schwarzen Faden das Stielglas Überm gestärkten Dickey, im Gras, geschäftig Sich ein Ei aus dem Picknickkorb aufklopfend. Neben ihm die üppige Frau, die Töchter Und ein ältlicher Hausgeist namens Lene. Wer vermochte zu ahnen, daß … Peter Hacks: Marx weiterlesen

Frühlingspracht

  Er ist's Frühling lässt sein blaues Band Wieder flattern durch die Lüfte; Süße, wohlbekannte Düfte Streifen ahnungsvoll das Land. Veilchen träumen schon, Wollen balde kommen. —  Horch, von fern ein leiser Harfenton! Frühling, ja du bist's! Dich hab' ich vernommen!   Eduard Mörike (Erstdruck 1828)

Frühling ist’s

Der Frühling hat sich eingestellt Der Frühling hat sich eingestellt; Wohlan, wer will ihn sehn? Der muss mit mir ins freie Feld, Ins grüne Feld nun gehn.     Er hielt im Walde sich versteckt,    Dass niemand ihn mehr sah; Ein Vöglein hat ihn aufgeweckt; Jetzt ist er wieder da.     Jetzt ist der … Frühling ist’s weiterlesen

Nie vergessen

obwohl ich diese Bücher jahrelang nicht mehr in der Hand hatte! Kaum nahm ich dieses in die Hand, wurden wieder die Filmbilder vor meinem geistigen Auge wach! Welch eine tolle Verfilmung, die Rudi Kurz damals schuf! Bewegende Szenen prägten sich in die Erinnerung! Erinnerungen, die mich nie losließen. Man muß nur ab und zu die … Nie vergessen weiterlesen

Die Feder ruht…

Vor Kurzem erinnerte ich noch an Bücher, an Schriftsteller, deren Werke mich berühren. Und nun schweigt eine Feder mehr... Hermann Kant lebt nicht mehr. Der Nordkurier... SHZ... Wer auch immer was über Hermann Kant schreibt: Eine persönliche Sicht ist selten dabei. Ich gebe nichts auf eine Bewertung von Reich-Ranicky. Mir bleiben seine Werke in Erinnerung, … Die Feder ruht… weiterlesen

Bücher

"Wenn man älter geworden ist, weiß man, wieviel Möglichkeiten man hatte, wie viele man ausließ und aus wie wenigen man etwas machte." - Der Aufenthalt (Hermann Kant)   Als Schüler hat man das Problem mit der Pflichtliteratur. Und dann gibt es das Problem mit dem Lesen. Alles, viel, Queerbeet. Da gibt es die muttersprachliche Literatur, … Bücher weiterlesen