Herbst im Wald

Der Wald ist ein komplexer Organismus. Und er ist ein Ort der Inspiration: Sandor Petöfi, ungarischer Dichter, schrieb: "Möcht ein Baum sein, wärst du seine Blüte..." Und dem Schweizer Johann Gaudenz von Salis-Seewis verdanken wir die Verse: "Bunt sin schon die Wälder..." Viele Dichter ließen sich von Wäldern zu ihren Gedichten animieren und viele Gedichte … Herbst im Wald weiterlesen

Werbeanzeigen

Freiheit für den Wald!

Weg mit den Bäumen! Endlich werden mal ein paar Bäume gefällt! Immer zu! Die nach den letzten Rodungen angekündigten Neuaufforstungen konnte ich noch nicht entdecken. Dafür am Horizont neue Windkraftanlagen... Wind statt Wald! Das ist Gewinn! Das ist Zukunft! 210.000 (in Worten: zweihundertzehntausend) Festmeter Holz werden bis März 2018 "geerntet". Etwa 30.000 (in worten: dreißigtausend) … Freiheit für den Wald! weiterlesen

GaLaBauer gegen Naturschutz

Bergehalde Wiebelskirchen - Landschaft Industriekultur... Industriebrachen, die von der Natur erobert werden, haben ein besonderes Flair. Überraschend siedeln sich oftmals Tier- und Pflanzenarten an, die in anderen Regionen schon in ihrer Häufigkeit stark dezimiert sind. So siedelten sich hier an der Bergehalde in den Pfützen auf dem Hartfüßlerweg Gelbbauchunken an. Ein munteres Treiben herrscht hier … GaLaBauer gegen Naturschutz weiterlesen

Katzenjammer

Das Geschrei ist groß. Die Übeltäter sind benannt. Die Verantwortlichen bleiben im Nebel. Alles wie immer. Jetzt kommen die großen Analysen, mit schweren Krokodilstränen gewürzt. Natürlich wieder mit den üblichen Verdächtigen. Wer aber wirklich für wen oder was verantwortlich war, bleibt geheim. Schauspiel der übelsten Mülleimerkompanie. Wohl dem, der sich da sein eigenes Bild macht. … Katzenjammer weiterlesen

Unser täglich Erdbeben

gib uns jetzt!   Die Erde lebt. Die Aktivitäten der Erdplatten zeigen sich in Erdbeben - vornehmlich an den Bruchkanten, den seismisch aktiven Linien. Doch die Beben in dem rot markierten Gebiet der USA sind eindeutig dem Fracking zu zuordnen. Wir werden die Erde schon kaputt kriegen! Das Kapital will Gewinne erwirtschaften - um jeden … Unser täglich Erdbeben weiterlesen

Das war’s

mit Landschaftschutzgebiet und Natur. Wer hat nicht noch Theo Lingens "Traurig, traurig, traurig!" im Ohr? So ging es mir heute, bekleidet mit Gummistiefel und Arbeitshose, mit der Kamera bei Sonnenschein meinen Lieblingsweg gehend. Seit Januar ist dort eine Gartenbaufirma im Auftrag der LIK-Nord im Einsatz: alles für die Natur, alles für die Ansiedlung von Feldschwirl … Das war’s weiterlesen

Dieser Winter wird lang und kalt

Wer die Rodungen von Saarforst im Kohlwald sieht, wird meiner Einschätzung folgen: So viel Holz braucht nur, wer lange heizen muß. Oder wer keinen Wald braucht. Aber Natur und Saarland lassen sich nun mal nicht vereinbaren. Und sollte mal irgendwann irgendjemand ein kleines Haus am Wald gebaut haben, so hat er    bald freie Fernsicht nach … Dieser Winter wird lang und kalt weiterlesen