Die Täter sind über uns

Die Nachkommen derer, die Elbflorenz vor 73 Jahren in Schutt und Asche gelegt haben, sind über uns. Sie geben alles, damit wir immer schön die Köpfe einziehen. Und wenn es nur eine Galaxy ist, die einem fast das Dach abdeckt. Bei den tollkühnen Piloten kann man bei derartigen Manövern die Hämorrhoiden am Hintern zählen!   … Die Täter sind über uns weiterlesen

Ein denkwürdiger Tag

Meine Mutter und mein Onkel haben zwei Dinge gemeinsam: Sie haben den anglo-amerikanischen Bombenterror in Dresden überlebt. Und sie haben heute Hochzeitstag: meine Mutter den eisernen und mein Onkel den goldenen. Da ist schon Stolz bei den Beteiligten dabei. Stolz auf das Leben, das Erreichte und die Treue. Stolz auf den Partner. Stolz auf die … Ein denkwürdiger Tag weiterlesen

Dresden

Elbflorenz. August der Starke. Stadt der Künste und Wissenschaften. Wer denkt nicht an Zwinger, Brühlche Terasse, Semperoper, Fürstenzug oder das Dixieland-Festival. Nicht zu vergessen: Kreuzchor und Staatskapelle, Electra und Lift. Viel Zeit verbrachte ich in meiner Kindheit und Jugend in Dresden, lebte doch meine Großmuter in Radebeul. studierte meine Schwester in Dresden. Oft schaukelte ich … Dresden weiterlesen

70 Jahre ist es her

"Feindliche Bomberverbände im Anflug..." Als der Reichsrundfunk am Abend des 13. Februar 1945 diese Meldung sendete, ahnte noch niemand, welches Grauen die anglo-amerikanischen Bomberverbände verursachen würden. In der Nacht vom 12. zum 13. Februar 1945 flogen US-amerikanische und britische Bomber mehrere Angriffswellen auf Dresden, obwohl den Geheimdiensten bakannt war, daß sich tausende Flüchtlinge zu diesem … 70 Jahre ist es her weiterlesen