Feiertage – freie Tage

Wie auch immer, mir ist das Julfest lieber. Nun ja, die freien Tage nehme ich gern mit, zumal das Jahr eigentlich schon weg konnte. Abends mit einer Zigarre und einem guten Whisky den Gedanken nachhängen, die Familie, die Kinder sehen, mit ihnen reden. Angespannt entspannen. Ohne Konventionen, ohne Fernseher, ohne Radio. Von Ferne nur die … Feiertage – freie Tage weiterlesen

Werbeanzeigen

Herbst im Wald

Der Wald ist ein komplexer Organismus. Und er ist ein Ort der Inspiration: Sandor Petöfi, ungarischer Dichter, schrieb: "Möcht ein Baum sein, wärst du seine Blüte..." Und dem Schweizer Johann Gaudenz von Salis-Seewis verdanken wir die Verse: "Bunt sin schon die Wälder..." Viele Dichter ließen sich von Wäldern zu ihren Gedichten animieren und viele Gedichte … Herbst im Wald weiterlesen

Abschied

"Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt, sagt die Welt, dass er zu früh geht", textete einst Ulrich Plentzdorf.         Diese Tatsache führte uns in den Friedwald. Die Morgensonne empfing uns auf dem Waldweg. Der Friedwaldförster trug die Urne vor uns her zu der Eiche, an deren Fuß die Asche des Verstorbenen in die Natur eingehen soll. … Abschied weiterlesen

Wälder

Vor einigen Jahren entdeckten wir einen naturnah bewirtschafteten Wald im nördlichen Niedersachsen. Eigentlich sollte hier nur eine kurze "Gassi-Pause" stattfinden. Doch dieser Wald ließ uns nicht so schnell wieder los.  Licht und Schatten, Laub auf dem Boden, Moos an den alten Bäumen. Stattliche Gestalten säumen den Weg. Kronen berühren sich. Setzlinge wachsen im Schutz der … Wälder weiterlesen

Meine allerletzte Adresse

Über allen Gipfeln Ist Ruh, In allen Wipfeln Spürest du Kaum einen Hauch; Die Vögelein schweigen im Walde. Warte nur, balde Ruhest du auch.       Goethes Gedanken auf dem Kickelhahn bei Ilmenau kamen mir in den Sinn, als wir am Samstag den Urwald Saarbrücken betraten. Und aus Faust 1 (Osterspaziergang):  Hier bin ich … Meine allerletzte Adresse weiterlesen