Kein Krieg gegen den Iran! No War against Iran! جنگ علیه ایران نه

Amir Mortasawi (alias Afsane Bahar) (امیر مرتضوی (افسانه بهار

Kein Krieg gegen den Iran!

Als Iranerinnen und Iraner, die seit längerer Zeit in Deutschland arbeiten und leben,  sich aktiv am gesellschaftlichen Leben beteiligen sowie dieses Land als ihre zweite Heimat betrachten, verfolgen wir mit größter Sorge und Betroffenheit die wachsende Gefahr eines Krieges gegen unsere angestammte iranische Heimat. Wir wenden uns an unsere deutschen Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie an die deutsche Bundesregierung und rufen sie mit Nachdruck dazu auf, alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um den drohenden Krieg zu verhindern.

Ein Krieg gegen den Iran wird nicht nur für die iranische Bevölkerung verhängnisvoll sein und abertausende menschliche Opfer verursachen. Er ist geeignet, die gesamte Region des Mittleren und Nahen Ostens für einen längeren Zeitraum ins Chaos zu stürzen. Ein solcher Krieg hätte nach unserer Auffassung auch schwerwiegende Folgen für Europa und den Frieden in der Welt.

Wir sind uns darüber im Klaren, dass die Möglichkeiten der Einflussnahme…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.412 weitere Wörter

Nägel mit Köpfen

Endlich: Stoltenberg läßt NATO US-Waffenlager in Polen finanzieren. Nachdem Uncle Sam mal wieder den Starken markiert hat, gibt es jetzt die entsprechende Ausrüstung. Zeit wird's, denn es wurde zu lange zu viel abgezogen, abgebaut, freigeräumt. "Mit der Finanzierung der Lagerung und Wartung in Polen bereitgestellter US-Militäraus-rüstung verstärken wir die Verteidigung Europas," sagte Stoltenberg auf einer … Nägel mit Köpfen weiterlesen

Frieden 2018

Auch wenn sich die USA Atomwaffen schwingend mit den Machenschaften zur Entfesselung eines Krieges wie besessen beschäftigen, werden sie nun nichts wagen, insofern wir über starke Kriegsabschreckungskraft verfügen, und wenn der Norden und der Süden entschlossen sind, können sie durchaus einen Krieg auf der Koreanischen Halbinsel verhüten und die Spannungen mildern. Kim Jong Un sagt … Frieden 2018 weiterlesen

Bundesweiten Aktionstag am 18.11.

Motto: Kriege beenden Abrüstung für globale Gerechtigkeit Entspannungspolitik jetzt Atomwaffen abschaffen   Sehr ehrenswerte Ziele, deren Erreichung aber eine ander Gesellschaftsordnung vorraussetzt: eine menschenwürdige, von Ausbeutung freie, kommunistische Gesellschaftsordnung, in der das kapitalistische Prinzip der Gewinnmaximierung eleminiert ist. Und trotzdem stimme ich dem Aufruf zu: Die Menschen müssen wieder zusammenrücken, gemeinsam für menschenwürdige Ziele zusammenstehen. … Bundesweiten Aktionstag am 18.11. weiterlesen

Es ist Krieg

Keiner weiß es, keiner will es hören. Doch jeder "Bundesbürger" trägt mit seiner "Steuer-Spende" dazu bei. Beste Sendzeit, Montagabend, Dienstagabend, Mittwochabend, Donnerstagabend: Dröhnene, dröhnen, Welle um Welle grüßen uns die F-16 aus Spangdahlem, begleitet von C-130, die von irgendwoher nach Ramstein fliegen oder Transportflugzeugen der Royal Airforce oder Kalitta Air. Und damit wir uns immer … Es ist Krieg weiterlesen

Anti-Kriegs-Tag?

Weltfriedenstag! Dem Morgenrot engegen... Daß nie eine Mutter mehr ihren Sohn beweint...   Lenin schrieb 1916 in „Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus“: „Für den Imperialismus ist … das Bestreben charakteristisch, … sogar höchst entwickelte Industriegebiete zu annektieren… erstens zwingt sie die abgeschlossene Aufteilung der Erde, bei einer Neuaufteilung die Hand nach jedem beliebigen … Anti-Kriegs-Tag? weiterlesen

Ludendorff und die Gegenwart

"Es ist eine irrtümliche Ansicht, wenn angenommen wird, ein Krieg müsse mit einer Kriegserklärung beginnen. ... Völker haben kein Verständnis für Angriffskriege, wohl aber für einen Kampf für ihre Lebenserhaltung. In einer Kriegserklärung erblicken sie leicht den Willen zum Angriff. Sie fühlen sich nicht bedroht, die Volksseele kann nicht in ihnen lebendig werden." (Ludendorff 1935) … Ludendorff und die Gegenwart weiterlesen