Es müllert so vor sich hin

in der "Stadt zum Leben": Es ist Frühling. Da geht man doch mal abends raus, erfreut sich am Anblick des zarten Grüns der jungen Triebe, genießt den Anblick der Blüten und jungen Blätter. Plötzlich eröffnet sich mitten auf einem Weg im Kohlwald ein völlig neuer, farbenprächtiger Anblick: ein Müllhaufen. Es war am Dienstag, 17.04.2018, so … Es müllert so vor sich hin weiterlesen

Advertisements

Winterdienst in der „Stadt zum Leben“

Da wurde doch heute einiges erwartet:   Also: Zeitig aufstehen und früh mit dem Hund raus. Der Landesbetrieb hat seine Aufgaben schon frühzeitig erledigt: vorsorglich wurde die L286 mit Feuchtsalz auf den Schneefall vorbereitet. Um 07:45 Uhr fuhr ein Winterdienstfahrzeug über den Kuchenberg - kam aber nicht den Berg zu uns hoch. Es ist Sonntag … Winterdienst in der „Stadt zum Leben“ weiterlesen

carpe diem

Da hat aber einer den Feiertag genutzt und das Aussehen seiner Garage gründlich reformiert:     Da war ja schon der notwendige Anhänger übervoll! Na ja, Flohmarkt ist gerade nicht und Verwertbares wohl auch nicht dabei. Immerhin ein liebevoller, farbenfroher Willkommensgruß im November für alle Gäste und Einwohner dieser "bezaubernden" Stadt.   Vielleicht mußte aber … carpe diem weiterlesen

GaLaBauer gegen Naturschutz

Bergehalde Wiebelskirchen - Landschaft Industriekultur... Industriebrachen, die von der Natur erobert werden, haben ein besonderes Flair. Überraschend siedeln sich oftmals Tier- und Pflanzenarten an, die in anderen Regionen schon in ihrer Häufigkeit stark dezimiert sind. So siedelten sich hier an der Bergehalde in den Pfützen auf dem Hartfüßlerweg Gelbbauchunken an. Ein munteres Treiben herrscht hier … GaLaBauer gegen Naturschutz weiterlesen

Brüssler Spitzen

Als ich vorgestern abend ins Bett ging, es war kurz nach halb elf, hörte ich auf einmal ein infernalisches Dröhnen, wie ich es eigentlich nur tagsüber "gewöhnt" bin: Bis kurz vor halb zwölf nachts dröhnten die Kampfjets über dem Saarland herum. Die Lösung: fliegende Pommesbuden. Daß sich so ein flächenmäßig kleines Land wie Belgien mit … Brüssler Spitzen weiterlesen

Das war’s

mit Landschaftschutzgebiet und Natur. Wer hat nicht noch Theo Lingens "Traurig, traurig, traurig!" im Ohr? So ging es mir heute, bekleidet mit Gummistiefel und Arbeitshose, mit der Kamera bei Sonnenschein meinen Lieblingsweg gehend. Seit Januar ist dort eine Gartenbaufirma im Auftrag der LIK-Nord im Einsatz: alles für die Natur, alles für die Ansiedlung von Feldschwirl … Das war’s weiterlesen

Müllkommen in der Stadt zum Leben

Immer wieder gibt dieses Bild Anlaß zum Kopfschütteln: Müll an den Sammelcontainern an der Buswendeschleife in der Schiffweilerstraße/L286 kurz vor der Ortstafel Wiebelskirchen. Ein farbenfrohes "Müllkommen in der Stadt zum Leben", daß die Stadt Neunkirchen ihren Gästen, Besuchern und Einwohnern hier entgegenbringt, deren Gestaltung nicht im Haushalt der Stadt zu Buche schlägt, denn auch die … Müllkommen in der Stadt zum Leben weiterlesen