Herbst im Wald

Der Wald ist ein komplexer Organismus. Und er ist ein Ort der Inspiration: Sandor Petöfi, ungarischer Dichter, schrieb: "Möcht ein Baum sein, wärst du seine Blüte..." Und dem Schweizer Johann Gaudenz von Salis-Seewis verdanken wir die Verse: "Bunt sin schon die Wälder..." Viele Dichter ließen sich von Wäldern zu ihren Gedichten animieren und viele Gedichte … Herbst im Wald weiterlesen

Advertisements

Was macht man, wenn…

man keinen Fernseher aber dafür einen Hund hat und ein paar Tage frei? Man genießt die Tage, freut sich auf die Rente und entdeckt die Welt neu. Bis dahin hat man so oft den Satz "Aber Vati!" gehört und den wohlgemeinten Ratschlag: "Rentner haben niemals Zeit!" Es ist so: Ich kenne etliche Rentner, die immer … Was macht man, wenn… weiterlesen

Freiheit für den Wald!

Weg mit den Bäumen! Endlich werden mal ein paar Bäume gefällt! Immer zu! Die nach den letzten Rodungen angekündigten Neuaufforstungen konnte ich noch nicht entdecken. Dafür am Horizont neue Windkraftanlagen... Wind statt Wald! Das ist Gewinn! Das ist Zukunft! 210.000 (in Worten: zweihundertzehntausend) Festmeter Holz werden bis März 2018 "geerntet". Etwa 30.000 (in worten: dreißigtausend) … Freiheit für den Wald! weiterlesen

Null acht fünfzehn

Wieder einer dieser kirchlichen Feiertage, die kein Mensch braucht! Ein Blick aus dem Fenster am frühen Morgen: Wiebelskirchen Richtung Höchen. Nebel steigt aus dem Tal der Blies. Und die Raben lärmen schon wie im Herbst. Wiebelskirchen - nichts weist darauf hin, daß hier der junge Erich Honecker einst lebte, aufwuchs, die Schule besuchte. Aber das … Null acht fünfzehn weiterlesen

Dieser Winter wird lang und kalt

Wer die Rodungen von Saarforst im Kohlwald sieht, wird meiner Einschätzung folgen: So viel Holz braucht nur, wer lange heizen muß. Oder wer keinen Wald braucht. Aber Natur und Saarland lassen sich nun mal nicht vereinbaren. Und sollte mal irgendwann irgendjemand ein kleines Haus am Wald gebaut haben, so hat er    bald freie Fernsicht nach … Dieser Winter wird lang und kalt weiterlesen

Wälder

Vor einigen Jahren entdeckten wir einen naturnah bewirtschafteten Wald im nördlichen Niedersachsen. Eigentlich sollte hier nur eine kurze "Gassi-Pause" stattfinden. Doch dieser Wald ließ uns nicht so schnell wieder los.  Licht und Schatten, Laub auf dem Boden, Moos an den alten Bäumen. Stattliche Gestalten säumen den Weg. Kronen berühren sich. Setzlinge wachsen im Schutz der … Wälder weiterlesen

Meine allerletzte Adresse

Über allen Gipfeln Ist Ruh, In allen Wipfeln Spürest du Kaum einen Hauch; Die Vögelein schweigen im Walde. Warte nur, balde Ruhest du auch.       Goethes Gedanken auf dem Kickelhahn bei Ilmenau kamen mir in den Sinn, als wir am Samstag den Urwald Saarbrücken betraten. Und aus Faust 1 (Osterspaziergang):  Hier bin ich … Meine allerletzte Adresse weiterlesen